SadoMaso Herrin

Femdom-Herrin - Erziehung

Alle Artikel, die mit "Facetrampling" markiert sind

Die Sandalen der Mistress haben dicke Plateausohlen und damit gibt sie ihrem Fußanbeter ein hartes Trampling und ein Facetrampling, denn diese Demütigung soll ihm zeigen, dass sein Platz unter ihren Füßen ist. Mit ihrem gesamten Gewicht steht sie auf seinem Gesicht. Die Sandalen sind so bequem, dass sie gar nicht mehr aufhören will zu trampeln und zu stampfen. Das Stöhnen der Fußschlampe ignoriert die Mistress, denn sie liebt es zu dominieren und den Loser leiden zu sehen. Deshalb gibt es den Fußknebel.


In die Box eingesperrt, muss der Sklave das Facetrampling ertragen, ohne sich wehren zu können. So gefesselt sind die Sklaven sehr gut zu erniedrigen. Die Mistress passt aber auf, dass sie ihm nicht die Nase bricht, denn sie steht mit ihrem ganzen Gewicht auf dem Gesicht. Die neuen Turnschuhe müssen ausprobiert werden, das hat der Fußanbeter selbst angeboten und die Mistress nutzt das natürlich aus. Er darf auch kosten, ob der Geschmack und der Geruch der neuen Schuhe noch vorhanden ist.


Ein menschliches Sofa ist sehr bequem und das nutzt die Mistress natürlich aus, denn sie mag es sehr gemütlich. Die Mistress gibt dem Loser ein Facetrampling, reitet auf seinem Gesicht und benutzt ihn noch für weitere Spielchen, die den Loser quälen. Sie lässt den Loser ihre Stiefel lecken, setzt sich so auf ihn, dass er kaum noch atmen kann. Der armselige Sklave ist nackt, damit die Mistress sehen kann, ob er scharf wird, dann wird er sofort hart bestraft.


Zwei wundervolle Göttinnen verpassen dem Sklaven ein doppeltes Trampling. Dazu benutzen sie nicht nur Stiefeletten mit spitzen Absätzen, sie trampeln auch mit ihren wundervollen Nylons auf dem Loser herum. Da sie zu zweit sind, bekommt er nicht nur ein Trampling, sondern auch gleichzeitig ein Facetrampling. Es ist doch schmerzhafter, als der Schwächling sich das vorgestellt hat. Die Nylonstrumpfhosen sind schon richtig verschwitzt und der Loser kann den Duft gut inhalieren. Die beiden Göttinnen haben sehr viel Spaß, während sie den Loser erniedrigen.


Es gibt kein besseres Beintraining als einen Sklaven zu quälen. Die Mistress zerrt an der Kette, die der Sklave umgebunden hat und zwingt ihn auf die Knie. Dann beginnt sie mit einem perfekten Facetrampling und gibt ihm saftige Ohrfeigen. Das ist besser als jedes Fitnessstudio. Der gefesselte Sklave hat keine Chance zu entkommen, und weil er so laut jammert, hat die Mistress ihm einen Knebel verpasst. Weil die Mistress eine Spezialistin beim Facetrampling ist, hat sie so schöne sexy Beine.


Mit einem brutalen Cock Trampling, einem Facetrampling und mit einer Schwanzbox wird dieser armselige Schwächling gequält. Die Mistress ist sehr gnadenlos und lässt den Loser das auch spüren. Sogar mit den Füßen wichst die Mistress den armseligen Cock des Losers. Nach dieser Erziehung wird er wohl ein sehr gehorsamer Sklave sein. Der Loser geht vor Schmerzen auf die Knie, was sein zukünftiger Platz bleiben wird. Bei diesen kräftigen Tritten wundert man sich, dass der mickrige Loser überhaupt noch abspritzen kann.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive