SadoMaso Herrin

Femdom-Herrin - Erziehung

Alle Artikel, die mit "Domination" markiert sind

Den Anfänger erzieht die Goddess zur Sissyschlampe, das passende Outfit hat er schon an. Sie sitzt auf ihrem Thron und beginnt damit, dass die Schlampe auf ihren Knien die Stiefel lecken muss, dann muss sich der Loser auf den Boden legen, damit die Goddess ihm ein Facetrampling geben kann. Dann bekommt er die Schuhspitze in sein Maul gestopft und anschließend muss er die Absätze blasen. Die Goddess ist gnadenlos bei ihren Lektionen und der Domination, denn sie ist noch nicht zufrieden.


An einem kühlen Tag gehen die Ladys mit dem Sklaven zum Picknick, doch nur die Herrinnen tragen eine Jacke, der Sklave lediglich ein Unterhemd. Auf seinen Knien muss er zuerst die Schuhe lecken und er wird bespuckt. Anschließend muss er sich auf den kalten Boden legen und die Herrinnen trampeln mit ihren Sneakern auf ihm herum. Das Trampling gibt dem Loser den Rest, er kann die Domination kaum noch ertragen, doch die Ladys demütigen ihn auch verbal. Eine geniale öffentliche Demütigung.


Besser geht eine Domination nicht, denn die beiden Ladys haben den mickrigen Loser über eine Folterbank festgekettet und dann bekommt er mit dem Rohrstock den Arsch versohlt. Die Ladys wechseln sich ab, denn der Loser wird so lange geprügelt, bis der Arsch blutet. Der Loserarsch ist schon feuerrot und er wird lange Zeit nicht mehr sitzen können. Diese Erniedrigung und Demütigung hat er sich redlich verdient. Wenigstens ist die Folterbank sehr bequem gepolstert. Die Striemen werden noch recht lange zu sehen sein.


Mit Fäusten boxt die Mistress dem Sklaven ins Gesicht, dann setzt sie sich auf seinen Hals. Nun muss der Loser den Rauch und die Spucke der Mistress schlucken. Da er kaum noch atmen kann, öffnet er natürlich sein Losermaul und muss somit alles aufnehmen, was die Mistress ihm ins Maul gibt. Zwischendurch boxt sie dem Verlierer immer wieder in seine Loserfresse. Es gibt keinen Zweifel über ihre Domination, die Mistress ist die Herrin und kann alles tun, was sie will.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive