SadoMaso Herrin

Femdom-Herrin - Erziehung

Der dämliche Wichser kommt ihr gerade recht! Herrin Leelo ist eine ehemalige Soldatin und noch immer sehr elitär. Was sie gar nicht mag sind dumme Penner, die ihre Geduld auf die Probe stellen... und das passiert schnellt! So muss auch dieser absolute Loser schon bald die harten Sohlen ihrer Rangers spüren und bekommt gnadenlos Trampling verabreicht! Schließlich springt sie sogar noch mit aller Kraft auf seinem Brustkorb herum und zerquetscht ihm auch noch ganz andere Körperteile...


Heut ist es an der Zeit, dass die heiße Mandy ihre Rechnungen für die geilen Schuhe bezahlen muss. Und wie jedes Mal sucht sie sich die Art der Bezahlung selbst aus... Dieses Mal hat sie sich dazu entschieden, den Verkäufer mit ihrer Rotze zu bezahlen! Sie spuckt ihm eklige, dicke Gibbel direkt auf sein Gesicht. Und schließlich verteilt sie ihren Speichel auch noch mit ihren Füßen auf seinem Gesicht. Das sollte für den Moment als Bezahlung genügen... aber das nächste Paar Schuhe kommt sicher schon bald!!


Ein Autofahrer sieht die geile Anhalterin am Straßenrand und möchte ihr anbieten mitzufahren. Dabei hofft er sich wohl, dass sie sich ein wenig erkenntlich zeigen wird und ihm... doch soweit soll es gar nicht erst kommen! Denn schon sehr bald befiehlt sie dem Fahrer dass er ihre dreckigen Schuhe lecken muss - während er weiter fährt! Herrin Alyae hat sehr viel Spaß bei der Autofahrt - nur der Fahrer wird sicher so schnell niemanden mehr mitnehmen...!


Der Sklave hat Hunger - und Princess Sherly will ihm natürlich ein unglaublich leckeres essen bereiten! Was alles mit dazu gehört? Eine ganze Menge widerlicher Zutaten! Sie rotzt ihm auf das Essen drauf und macht es ungenießbar. Dazu veredelt sie es noch mit ihrer eigenen Pisse - für den besonderen Touch. Schließlich melkt sie auch noch den Schwanz des Sklaven...! Nachdem das exquisite Mahl fertig zubereitet ist muss der Sklave sich ans essen machen...


Sindy ist sich nicht sicher - wie viel hält der Sklave aus...? Um das heraus zu finden hat sie ein paar Ausdauertests für ihn vorbereitet. Der Sklave liegt vor ihr auf dem Boden und weiß nicht was auf ihn zu kommt - außer, dass es richtig schmerzhaft wird! Sie trampelt mit ihrem Gewicht auf seinem Körper herum. Doch das allein ist äußerst schmerzhaft - aber reichen tut es ihr nicht! Schließlich springt sie auch noch auf ihm herum und versucht alles mögliche, um ihn zu brechen...!


Miss Julia hat sich bereit erklärt, sich um den dicken Fettsack zu kümmern. Wie sie ihn erzieht ist ihr überlassen - wichtig ist nur, dass es effektiv und schmerzhaft ist! Mit so viel Freiheit erkennt man ihre sadistische Ader - denn so wie sie ihn behandelt wird er sicherlich ein paar Andenken an diese Session behalten! Unglaublich brutal rammt sie ihm die Füße in den Magen, die Absätze in die Haupt und quält ihn wo sie nur kann...!


Herrin Rubis ist immer offen für was neues. So wie dieses Mal - als sie mit dem Sklaven in den Wald geht, um ihn unter ihren Füßen platt zu trampeln! Sie gibt ihm keine Gelegenheit zur Gegenwehr - und stellt sich ganz einfach auf seinen Körper drauf! Auch wenn es ihr erstes Mal ist, so scheint sie ganz genau zu wissen was sie machen muss, um ihm gar nicht erst die Gelegenheit zu geben, seiner Tortur zu entkommen...!


Jackie erlaubt dem Sklaven sie zum Dinner zu begleiten - aber natürlich nicht, ohne zuvor klar die Regeln abzustecken! Der Loser muss natürlich die gesamte Rechnung übernehmen und alles tun was Jackie will. Schließlich fragt sie ihn, was er von ihren neuen Schuhen hält - die er direkt im Anschluss auf den Knien mit seiner Zunge sauber lecken muss - bevor es dann mit ihren geilen, verschwitzten Fußsohlen weiter geht...!


Den Sklaven nimmt diese Herrin mächtig ran! Er ist so ein dreckiges Schwein - und unglaublich pervers! Doch den größten Kick bekommt er, wenn sich seine Herrin gnadenlos über seinen Körper her macht. Diesem Wunsch kommt sie natürlich gerne nach, um ihre eigene sadistische Neigung befriedigen zu können. Die dominante Herrin fickt seinen Arsch mit einem Strapon und schließlich steckt sie dem Loser die ganze Faust in sein enges Arschloch und dehnt es noch weiter aus!


Du magst es gerne hart? Dann ist sie die Richtige für dich - Herrin Fradjya! Ihr Name ist gleichbedeutend mit Brutalität! Ihre Ohrfeigen suchen ihresgleichen und sie trifft den Sklaven mit so einer Wucht, wie man sie sonst nur selten sieht! Ihre Punchs landen ungeblockt in seinem Gesicht und sie gerät immer mehr in Rage! Sie ist wie ein tobender Feuerball, der unendlich viel Schaden anrichten will - und mindestens genauso gefährlich...!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive