SadoMaso Herrin

Femdom-Herrin - Erziehung

Fradja und Isha brauchen mal wieder ganz dringend Kohle! Da kommen die beiden auf die Idee, den Schuhladen auszurauben! Den dummen Verkäufer haben sie natürlich schnell unter Kontrolle gebracht. Doch leider müssen sie schon bald erkennen, dass sich in der Kasse lediglich 35 Dollar befinden - das reicht niemals! Aber der dämliche Verkäufer wird schon dafür bezahlen, dass er keinen besseren Umsatz macht! Mit Tritten und Schlägen stürmen sie auf ihn los - und erniedrigen ihn natürlich auch verbal nach allen Regeln der Kunst!


Claudia weiß ganz genau wie sie die schwächen ihrer Opfer ausnutzt! Sie hat ein gutes Auge für so etwas! Und dieser Schuhverkäufer kommt ihr da gerade recht! Zum einen will sie mal wieder etwas Spaß haben und zum anderen hat sie da ein Paar Schuhe gesehen, was sie unbedingt haben will! Und weil sie genau weiß dass sie seine Schwäche schamlos ausnutzen kann, bekommt sie einen ordentlichen Rabatt! Vermutlich wird der Idiot ihr die Schuhe sogar schenken! Also dann mal los, ran an die verschwitzten Füße und schön sauber lecken, Loser!


Komm her du Loser! Gut dass du dir schon eine Maske aufgezogen hast, denn dein hässliches Gesicht kann ich jetzt überhaupt nicht ertragen! Aber ich werde dir mal zeigen was du für mich bist - nämlich eine dreckige Fotze! Und du weißt ja was man man Fotzen macht, richtig? Sie werden gefickt! Deshalb werde ich dir jetzt erstmal beibringen, wie du richtig einen Schwanz zu blasen hast! Also runter mit dir auf die Knie und dann blasen, Bitch!


Na du kleiner Wicht! Heut werde ich dich mal richtig schmerzhaft an die Grenze des Wahnsinns treiben! Und zwar habe ich mir überlegt, wie man aus deinem kleinen Minipimmel beim nächsten Mal etwas mehr raus holen kann. Und da wollte ich mal einen Dilatator ausprobieren! Ich habe so etwas zwar noch nie gemacht, aber egal ob es klappt oder nicht, ich werde sicher meinen Spaß haben! :-D Und du eine Menge Schmerzen...! Hrrhr


Amadahy ist eine richtig heiße Lady! Und sie liebt Facesitting und Würgen über alles! Während sie es sich auf dem Sofa bequem gemacht hat muss der Sklave vor ihr auf dem Boden knien. Sie schwingt ihre Schenkel um seinen Hals und drückt zu, so dass er kaum noch Luft bekommen kann. Er blickt ihr dabei auf die geilen Brüste - so dass sie ihre Brüste feste packt, als ob sie ihn noch mehr ärgern will! Doch natürlich ist es nicht der einzige Ausblick für den Sklaven! Auch auf seinen Kopf setzt sie sich mit ihrem heißen Arsch und ermöglicht tiefe Einblicke...!


Cassandra muss ganz dringend das Licht an der Decke reparieren. Damit sie nicht von der Leite fällt benötigt sie noch einen dummen Sklaven der ihr assistiert. Er muss nicht viel machen - lediglich die Leute fest halten, damit sie einen festen Stand hat. Doch sie fühlt sich nicht allzu wohl mit ihren Schuhen und deshalb befiehlt sie ihm die Schuhe auszuziehen. Ja, das ist schon etwas besser, jetzt bekommen sie mehr frische Luft. Doch dabei bemerkt sie, dass der Loser einen ziemlichen Fußfetisch hat! Und um ihn ein wenig aufzuziehen und sich einen Spaß zu machen, drückt sie ihm die Füße ins Gesicht und zieht schließlich sogar auch noch die Socken aus und...


Man, dieses wertlose Stück Scheiße hat richtig Glück! Ich will mit meinem Laptop chatten und es mir bequem machen. Und was das Chatten noch viel angenehmer macht ist natürlich eine Zigarette! Da ich nichts von herkömmlichen Aschenbechern halte und viel lieber einen Sklaven dafür benutze, kann sich dieser Depp auch direkt mal neben mir auf dem Boden hin pflanzen, mit dem Gesicht nach oben und seinen Mund aufmachen - ja, so kann ich gut rein aschen! Ich beachte ihn kaum während ich mich mit den anderen Typen im Chat unterhalte. Wofür auch? Und zum Schluss spucke ich ihm auch noch eine richtig schöne Ladung in seinen Mund!


Dieser Fußlecker ist gut dressiert. Wann immer er eine Gelegenheit sieht um seine Dienst anzubieten, tut er es auch. Kostenlos, nicht einmal für ein klein wenig Anerkennung oder Dank, versteht sich! Und im Park hat er auch schon die beste Gelegenheit gesehen, um seine Dienste anbieten zu können. Er beobachtet ein Mädel im Park, welches fleißig barfuß Übungen macht. Da sie sich nicht gerne ihre Socken schmutzig machen möchte, willigt sie natürlich umgehend ein. Der Fußlecker kann seine Dienste unter Beweis stellen und nach erfolgter Arbeit kann die junge Lady ihre Socken und Schuhe wieder anziehen - so ein Fußleckservice ist schon praktisch! denkt sie sich...


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive